May 31, 2024

Ein himmlischer Glücksfall: Das seltene Mahjong-Kunststück in The Villages

Jana Schmidt
WriterJana SchmidtWriter

Die zentralen Thesen

  • Jerry Coleman, Bewohner des Dorfes McClure, hat im Okahumpka Recreation Center das unglaublich seltene Mahjong-Blatt „Heavenly Hand“ oder „Tenhou“ erworben.
  • Die Wahrscheinlichkeit, einen Tenhou zu erhalten, liegt bei etwa 1 zu 330.530 oder 0,0003025 Prozent, was es zu einem äußerst seltenen Ereignis macht.
  • Jerry Coleman begann im März 2023 nach einer Knieoperation Mahjong zu spielen und wurde von Mona McKinley aus dem Dorf Fenney unterrichtet.

In der ruhigen Atmosphäre des Okahumpka Recreation Center fand eine Partie Mahjong statt, die den Namen eines Spielers in die Annalen der örtlichen Überlieferung eintragen sollte. Jerry Coleman, ein Bewohner des Dorfes McClure, erlebte einen Moment, von dem die meisten Mahjong-Spieler nur träumen können – er zog die Himmlische Hand, auch bekannt als Tenhou. Diese seltene Leistung löste in der örtlichen Gemeinde große Aufregung und Bewunderung für Colemans unglaubliches Glück und Können aus.

Ein himmlischer Glücksfall: Das seltene Mahjong-Kunststück in The Villages

Die himmlische Hand ist so etwas wie eine Legende unter Mahjong-Spielern, eine Hand, die so selten ist, dass ihr Vorkommen weit und breit gefeiert wird. Die Chancen, sie zu erreichen, sind so gering, dass man es mit dem Einfangen eines Blitzes in einer Flasche vergleicht. Laut Heather Coleman, Jerrys Frau, liegt die Wahrscheinlichkeit bei erstaunlichen 1 zu 330.530 oder winzigen 0,0003025 Prozent. Um dies ins rechte Licht zu rücken, bemerkte sie: „Zum Vergleich: Um überhaupt 330.530 Hände Mahjong zu spielen, müsste man 90 Jahre lang jeden Tag 10 Hände spielen.“ Dieser Vergleich unterstreicht die schiere Unwahrscheinlichkeit und Großartigkeit von Jerrys Leistung.

Die Reise zu diesem bedeutsamen Anlass begann im März 2023, nach Jerrys Knieoperation. Auf der Suche nach einer Freizeitbeschäftigung während seiner Genesung wurde er von Mona McKinley, einer Bewohnerin des Dorfes Fenney, in die Welt des Mahjong eingeführt. Unter McKinleys Anleitung lernte Jerry nicht nur die Feinheiten des Spiels, sondern entdeckte auch eine Leidenschaft, die ihn dazu brachte, mehrmals pro Woche in verschiedenen Freizeitzentren zu spielen.

Die Geschichte der Colemans ist eine Geschichte von Gemeinschaft und Neuanfängen. Sie sind 19 Mal umgezogen, zuletzt in einem Sommerhaus in den Black Hills von South Dakota. In The Villages haben sie ein Gefühl der Zugehörigkeit und Freude gefunden. Es ist eine Geschichte, die die Bedeutung von Gemeinschaft, das Verfolgen neuer Interessen und die unerwarteten Freuden unterstreicht, die aus den einfachsten Aktivitäten erwachsen können.

Jerry Colemans außergewöhnliche Mahjong-Leistung ist mehr als nur ein persönlicher Sieg; sie ist ein Beweis für die Magie, die entstehen kann, wenn Gemeinschaft, Lernen und ein bisschen Glück zusammenkommen. Sie dient anderen in The Villages und darüber hinaus als Inspiration, neue Hobbys zu entdecken und das Unerwartete anzunehmen. Wer weiß? Vielleicht steht die nächste seltene Leistung schon vor der Tür und wartet nur auf ihren großen Moment.

Haben Sie in Ihrem Hobby einen seltenen oder bedeutenden Erfolg erlebt? Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns unter news@villages-news.com und beteiligen Sie sich an der Unterhaltung über die außergewöhnlichen Momente, die uns zusammenbringen.

About the author
Jana Schmidt
Jana Schmidt
About

Jana Schmidt, ein Lokalisierungs-Maestro aus Deutschland, bringt nahtlos den Nervenkitzel von Online-Casino-Spielen zu deutschen Enthusiasten. Ihre Expertise, kombiniert mit ihrer Liebe zu Spiele-Nuancen, stellt sicher, dass jedes lokalisierte Spiel "Heimat" spricht.

Send email
More posts by Jana Schmidt
undefined is not available in your country. Please try:
Der zeitlose Reiz von Mahjong: Ein Spiel aus Strategie, Gedächtnis und kulturellem Austausch
2024-06-03